National Day 2013

Also known as My Birthday

25. August 2013

Am 9. August war ein großer Tag hier in Singapur, denn vor 48 Jahren wurde die Unabhängigkeit erklärt und Singapur wurde ein souveräner Staat. 21 Jahre nach diesem wichtigen Datum geschah es auch, dass ich das Licht der Welt erblickte.

Der National Day und die zugehörige Veranstaltung die National Day Parade sind in jedem Jahr eine Massenveranstaltung, die ein Einwohnern Singapurs zeigen soll wie gut sie es haben. In den Wochen vor dem 9. August wird die ganze Stadt mit singapurischen Flaggen und Bannern in allen möglichen Größen und Formen geschmückt. An den letzten vier Wochenende vor dem eigentlich Tag wird die Parade einer Probe unterzogen und wer denkt, dass es eine trockene Probe ist, hat sich geirrt. Es wird das ganze Programm mit Feuerwerk am Abend durchgezogen. Es gibt auch eine Kampagne inklusive eine speziell für diesen Tag aufgenommenen Liedes.(siehe extra content) Gerade dieses Lied finde ich im vergleich zu den Liedern aus den vergangen Jahren richtig gut und es verbreitet eine positive Nachricht. Wenn ich mal etwas mehr Zeit und Lust habe werde ich das auch mal mit den Feierlichkeiten und Wertschätzung des eigenen Landes in Deutschland vergleichen und warum so etwas in Deutschland einfach nicht möglich ist, aber nötig wäre.

Deren eigentliche Tag ist dann natürlich ein Feiertag und am Abend und Nachmittag versammeln sich dann Tausende um die richtige Show, welche in diesem Jahr mit einer Militärparade zu vergleichen war. Ich habe war noch nicht die französischen Feierlichkeiten an ihrem Nationalfeiertag sehe dürfen, aber ich glaube man kann es vergleichen. Das Feuerwerk an der Marina Bay war nicht ganz so groß, wie am Neujahrstag aber schon nicht ohne.
Ich hatte mir gedacht, dass ich eine Torte mit in die Arbeit nehmen würde und meinen paar Kollegen, die trotz des Feiertages arbeiteten eine Freude machen kann. Leider hat der Kuchen den Transport und den damit zusammenhängenden Temperaturunterschied nicht gut überstanden und hat sich entschieden direkt nach dem Anschneiden zu zerfallen bzw. in diesem Falle zu zerlaufen. Aus diesem Grund gibt es auch keine Bilder und wir werden nie wieder davon sprechen.:)
Nach der Arbeit ging es zum Feuerwerk und dann ging es noch ein bisschen in die örtliche Kneipenszene, welche am Tag danach ihren Tribut zollte. Alles in allem ein schöner Tag und man merkt, dass man etwas alter wird, da solche Feierlichkeiten am nächsten Morgen nicht ohne Spuren an einem vorüber gehen. das gilt sowohl für mich, als auch für Singapur. Die Banner und Fahnen und noch immer an den meisten Gebäuden um den Spirit zu zeigen.

Wie ich mir sagen lassen habe, läuft das hier jedes Jahr so ab. Eine Frage bleibt da nur offen, was passiert in zwei Jahren wenn der 50. Geburtstag des Landes gefeiert wird. Es bleibt spannend und ich werde dann berichten.
Wie immer gibt es noch mehr Bilder auf meiern Flickr-Seite.

Top
Menu